Immer schön aufgepasst …

09.12.2008 | 17:56 | Daniel Fiene

Fremdhosting ist so eine Sache. Im Blogger-Buch haben wir die Vor- und Nachteile eines eigenen Blogs aufgeführt. Ich persönlich finde, dass die Vorteile eines eigenen Blogs immer mehr überwiegen. Gerade, wenn man liest, wie einige Dienste plötzlich ihren Service einstellen. Oft bleibt den Kunden nur wenig Zeit, die eigenen Daten zu sichern. Los ging es letzte Woche mit Pownce. Der Dienst funktioniert ähnlich wie Twitter. Die Entwickler arbeiten jetzt für Six Apart und haben deswegen am 1. Dezember das Ende vom Pownce im Blog bekannt gegeben. Die User haben zwei Wochen Zeit ihre Daten zu exportieren. In Deutschland trifft es die Podcaster. Gestern wurden die Kunden von Audioads.de informiert, dass ab dem 29. Dezember das Hosting von Episoden nicht mehr angeboten wird; ältere Episoden würden gelöscht (siehe mein privates Blog). Das ist ärgerlich: Die Kunden werden oft vor vollendete Tatsachen gestellt. Lieber die Dateien komplett selbst hosten.

Kommentar schreiben